Sehen und verstehen: die Tunnelbohrmaschine

Am Lötschberg und am Gotthard werden derzeit zwei neue Eisenbahn-Alpentransversalen (NEAT) gebaut. Sie dienen in erster Linie der Verlagerung des Schwerverkehrs von der Strasse auf die Schiene. Der Lötschberg-Basistunnel ist 35 km lang und wird 2007 eröffnet. Mit dem 57 km langen Gotthard-Basistunnel entsteht zwischen Erstfeld (Uri) und Bodio (Tessin) der längste Eisenbahntunnel der Welt. Er wird voraussichtlich im Jahre 2016 eröffnet werden. Der Bau der beiden Alpentransversalen in relativ kurzer Zeit sind Pionierleistungen, die nur dank dem Einsatz von Hightech-Tunnelbohrmaschinen möglich sind. Tunnelbohrmaschinen können überall dort eingesetzt werden, wo das Gestein genügend hart und standfest ist. Solche Verhältnisse werden beim Gotthard-Basistunnel auf rund 50 km Länge erwartet.